Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

77. Hauptversammlung der Deutschen UNESCO-Kommission am 29.-30.6.2017 in Bonn

20.07.2017 - Pressemitteilung

Am 29. und 30. Juni 2017 fand in Bonn die 77. Hauptversammlung der Deutschen UNESCO-Kommission statt. Teilnehmer waren u.a. Frau Prof. Dr. Maria Böhmer, Staatsministerin im Auswärtigen Amt, und Botschafter Stefan Krawielicki, Ständiger Vertreter Deutschlands bei der UNESCO in Paris.

DUK-Hauptversammlung
DUK-Hauptversammlung© Deutsche UNESCO Kommission e.V.

Am 29. und 30. Juni 2017 fand in Bonn die 77. Hauptversammlung der Deutschen UNESCO-Kommission unter Leitung ihrer Präsidentin Frau Prof. Dr. Verena Metze-Mangold statt. Teilnehmer waren u.a. Frau Prof. Dr. Maria Böhmer, Staatsministerin im Auswärtigen Amt und Sonderbeauftragte des Auswärtigen Amts für UNESCO-Welterbe, UNESCO-Kulturkonventionen sowie UNESCO-Bildungs- und Wissenschaftsprogramme, und Botschafter Stefan Krawielicki, Ständiger Vertreter Deutschlands bei der UNESCO in Paris.

DUK-Hauptversammlung
DUK-Hauptversammlung© Deutsche UNESCO Kommission e.V.

In einer öffentlichen Diskussionsveranstaltung im Universitätsclub hielt Staatsministerin Böhmer am 29. Juni 2017 die Festrede zum diesjährigen Schwerpunkt-Thema „Zukunft Stadt. Zwischen Erbe und Transformation“. Botschafter Krawielicki berichtete am 30. Juni 2017 über aktuelle Themen der UNESCO.

Die jährliche Hauptversammlung der Deutschen UNESCO-Kommission besteht aus den Mitgliedern der Deutschen UNESCO-Kommission. Sie berät über das laufende und zukünftige Programm der UNESCO sowie über den Beitrag der Bundesrepublik Deutschland zum UNESCO-Programm. Sie bestimmt die Richtlinien für die Tätigkeit der Kommission und ihrer Organe. Sie wählt alle zwei Jahre das Präsidium, den Vorstand und die Mitglieder.

Verwandte Inhalte

nach oben