Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

UNESCO-Bildungspreis für Hamburg

Hamburg - Historische Speicherstadt

Historische Speicherstadt in Hamburg, aufgenommen am 08.09.2019 | Verwendung weltweit, © dpa - zentralbild

15.10.2019 - Pressemitteilung

Die Freie und Hansestadt Hamburg erhält gemeinsam mit dem Community Trust aus Botswana und der Sustainable Amazon Foundation aus Brasilien den UNESCO-Japan Preis für Bildung für Nachhaltige Entwicklung 2020. Die Preisverleihung wird am 15. November 2019 im Rahmen der 40. UNESCO-Generalkonferenz in Paris stattfinden.

Die UNESCO begründete die Entscheidung für Hamburg mit der Initiative „Hamburg lernt Nachhaltigkeit“. Unter diesem Slogan treibt die Hansestadt Projekte gegen den Klimawandel voran und fördert Bildung für Nachhaltige Entwicklung. Die lokale Agenda ist dabei eng an die globalen Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen angelehnt. 

Mit dem UNESCO-Japan Preis für Bildung für Nachhaltige Entwicklung zeichnet die UNESCO seit 2015 Bildungsprojekte für herausragendes Engagement in diesem Bereich aus. Der Fokus liegt auf innovativen Ansätzen, die individuellen und sozialen Wandel vorantreiben, und dabei die ökologische, wirtschaftliche und soziale Dimension von Nachhaltigkeit in den Blick nehmen. Der Preis wird jährlich an drei Preisträger verliehen und ist mit je 50.000 USD dotiert. Stifter des Preises ist die japanische Regierung.

Weiterführende Informationen:

https://www.unesco.de/bildung/hochwertige-bildung/bildung-fuer-nachhaltige-entwicklung/hamburg-erhaelt-unesco-preis

https://www.bne-portal.de/de/weltweit/unesco-preis-für-bne

http://en.unesco.org/prize-esd


nach oben